Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen dir als unserem Vertragspartner (“du” oder “Nutzer”) und uns, der Fundsback Deutsche Rente Contribution Service UG (haftungsbeschränkt), Schiffgraben 43, 30175 Hannover, Deutschland (“wir” oder “Fundsback”), für die Nutzung unseres Online-Portals/unserer Website (die “Website”: fundsback.org) und jeder anderen Form der Kommunikation (E-Mail, Chat, Telefon, Fax etc.) zur Information und Unterstützung bei der Organisation eines Aufenthalts in Deutschland sowie für die Vermittlung von damit verbundenen Dienstleistungen.

1. Geltungsbereich

Die vorliegenden AGB regeln das Verhältnis zwischen dem Nutzer und Fundsback bei der Nutzung der Website und jeder anderen Form der Kommunikation (E-Mail, Chat, Telefon, Fax usw.) zur Information und Unterstützung bei der Organisation eines Aufenthalts in Deutschland sowie bei der Vermittlung damit verbundener Dienstleistungen. Mit der Nutzung der von Fundsback angebotenen Services gelten die AGB in der jeweils aktuellen Fassung, die auf der Website https://www.sympat.me/about-us/general-terms-conditions/ abrufbar ist, als vereinbart. Die vorliegenden AGB gelten nicht für die Beziehungen zwischen den Nutzern und Dritten, auch wenn diese Beziehungen durch Mitwirkung von Fundsback zustande gekommen sind.

Die deutsche Fassung der AGB ist in jeder Hinsicht verbindlich. Die englische Übersetzung dient lediglich als unverbindliche Hilfestellung für den Nutzer. Etwaige Abweichungen des englischen Textes oder seiner Auslegung berühren nicht die ausschließliche Gültigkeit des deutschen Textes und seiner Auslegung.

2. Leistung

Fundsback bietet über seine Website und andere Kommunikationsformen Informationen und Unterstützung bei der Organisation eines Aufenthalts in Deutschland sowie bei der Vermittlung von damit verbundenen Services. Fundsback stellt seine Services den Nutzern unentgeltlich zur Verfügung, es sei denn, für einzelne Services ist ausdrücklich ein Entgelt vereinbart worden.

3. Haftung

Fundsback ist bemüht, die den Nutzern zur Verfügung gestellten Informationen stets aktuell, vollständig und richtig zu halten. Fundsback übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit der den Nutzern zur Verfügung gestellten Informationen, es sei denn, es bestehen gesetzliche Verpflichtungen, wie vor allem aus §§ 60 bis 66 des Versicherungsvertragsgesetzes. Insbesondere stellt die Bereitstellung von Informationen keinen beratenden Service seitens Fundsback dar und ersetzt keinesfalls eine Rechts- oder Steuerberatung. Keine der bereitgestellten Informationen ist als Garantie zu verstehen.

Im Rahmen der Information über Services und deren Vermittlung beschränkt sich Fundsback auf die Angebote einzelner Kooperationspartner, wobei Fundsback für die erfolgreiche Vermittlung eine Provision bzw. Aufwandsentschädigung vom jeweiligen Kooperationspartner oder ein Honorar vom Nutzer erhalten kann.

Fundsback übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Verfügbarkeit und den Inhalt der dargestellten Services, für die allein der jeweilige Kooperationspartner, mit dem der Nutzer eine Vereinbarung abschließt, verantwortlich ist. Darüber hinaus ist Fundsback nicht für den Inhalt der Websites ihrer Kooperationspartner verantwortlich.

Fundsback übernimmt keine Haftung für technische Fehler oder Ausfälle der Website oder eines anderen Computer- oder Kommunikationssystems, die außerhalb der Kontrolle von Fundsback liegen. Dies gilt insbesondere für Fehler und Ausfälle, die durch einen Defekt oder eine Überlastung der Kommunikationsverbindung verursacht werden. Die Haftung ist auch ausgeschlossen, wenn der Nutzer es schuldhaft unterlässt, Fundsback unverzüglich über technische Fehler oder Ausfälle zu informieren. Fundsback übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Website und das Nutzerkonto dauerhaft erreichbar sind.

4. Pflichten des Nutzers

Der Nutzer hat über das vorgesehene Übermittlungsmedium (Website oder andere Kommunikationsformen) die für die Nutzung der Services von Fundsback erforderlichen persönlichen Informationen bereitzustellen. Dies gilt insbesondere für Informationen, die gegebenenfalls zur Identifizierung des Nutzers dienen oder deren Einholung gesetzlich vorgeschrieben ist. Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass die an Fundsback übermittelten Informationen aktuell, vollständig und richtig sind. Fundsback behält sich das Recht vor, Anträge, die auf falschen oder unzureichenden Angaben beruhen, unbearbeitet zu lassen und von schuldhaften Nutzern Schadensersatz zu verlangen. Fundsback kann Nutzer, die vorsätzlich in dieser Weise handeln, dauerhaft von ihren Services ausschließen.

Die Nutzung einzelner Services kann die Registrierung des Nutzers durch Einrichtung eines Nutzerkontos auf der Website erfordern. Die Nutzung eines Nutzerkontos erfordert die Beteiligung des Nutzers an den vorgesehenen Anmeldedetails wie der Passwortvergabe oder der Nutzung anderer Authentifizierungsverfahren. Nutzer, für die ein Nutzerkonto auf der Website eingerichtet wird, sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass Dritte keinen Zugriff auf ihre Zugangsdaten erhalten. Jeder Verdacht auf einen missbräuchlichen Zugriff Dritter auf das Nutzerkonto muss von den Nutzern unverzüglich an Fundsback gemeldet werden.

Die Nutzer sind verpflichtet, den Inhalt und die Vollständigkeit der aufgrund eines vermittelten Vertrages erhaltenen Unterlagen unverzüglich und gewissenhaft zu überprüfen.

5. Beendigung

Die Nutzer können das Vertragsverhältnis mit Fundsback jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen, sofern nicht für einzelne Services eine andere Kündigungsregelung vereinbart ist.

Fundsback behält sich das Recht vor, das Vertragsverhältnis mit dem Nutzer aus wichtigem Grund außerordentlich ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen. Als wichtiger Grund gilt insbesondere der Verstoß gegen die in Ziffer I.4 der AGB genannten Pflichten des Nutzers.

6. Datenschutz und Datenschutzpolitik

Informationen zum Datenschutz und zur Datenschutzpolitik sind auf unserer Website https://fundsback.org/legal/privacy-policy/ verfügbar.

7. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und Fundsback findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Regeln des internationalen Privatrechts Anwendung. Für alle Streitigkeiten zwischen dem Nutzer und Fundsback, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis ergeben, ist ausschließlicher Gerichtsstand Hannover.